ÜBER UNS

Über uns
Die Philosophie von NORDGALERIE/Hanny Barth

Aus einem Entweder-oder ... wird ein Sowohl-als-auch

Wenn sich Lebensumstände, Arbeitsbedingungen ändern, sich Schicksalsschläge ereignen oder alte Wunden nicht heilen wollen, wenn es nur noch ein gnadenloses Entweder-oder zu geben scheint, gilt es, immer wieder zur Mitte zu finden, das Wesentliche zu erkennen und von dort aus den eigenen Rhythmus zu finden.
Über die Kunst:

Ein Leben mit der Kunst ist mein Leben!

Meine bildhaft dargestellte Wahrnehmung ermöglicht den Austausch mit mir selbst, aber auch mit anderen Menschen. Ich bekomme Einblicke in das Leben geschenkt, die im Raum meiner Zeit passieren und mich zu mir selbst finden lassen. Kunst bedeutet für mich nicht nur Darstellung eigener Wahrnehmung, sondern auch Heilung und Bewusstwerdung
Wenn die Gefühle „eigensinnig“ mit den Händen mit Pinsel und Farben ausdrücken dürfen, sozusagen „kopflos“, dann kann Kunst entstehen. Bilder malen, ist für mich wie Tagebuch schreiben.

Lebensmotto:
Wer die Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken!

Nach über 20-jähriger Schaffenspause, habe ich im Dezember 2012 einen 2-tägigen Acrylmalkurs in Lübeck besucht. Den Sprung raus aus der Zeit- sowie nervenintensiven bisherigen Berufstätigkeit hin in die Selbstständigkeit als freischaffende Künstlerin und Kunsttherapeutin wagte ich jedoch erst im Juni 2015. 
 Die Malerei und in ihrem Erleben in jedem Schaffensprozess hat mir nach einschneidenden Lebensveränderungen immer wieder aufgerichtet und mir unfassbar viel positive Energie geschenkt.
Der Ursprung meiner Werke liegt daher in der Wahrnehmung eigenen Erlebens, fokussiert auf einhergehende Gedanken und Emotionen. Meine Bilder erzählen Geschichten vom großen und kleinen Leben. Mit Farben, Formen und Strukturen versuche ich den Betrachter dazu einzuladen, sich Lebenssituationen und Lebensfragen zu stellen, die teilweise tief in die eigene Mitte vordringen. Die Metamorphose ist für mich dabei die Basis für Assoziation und kreative Prozesse. Zum einen halte ich die Momente dieses Veränderungsprozesses malerisch fest und bemühe mich die jeweilige Stimmung mit ihren typischen Merkmalen einzufangen. Zum anderen führe ich diese künstlerisch weiter, ohne mich auf einen bestimmten Stil festlegen zu wollen.

KUNST OHNE GRENZEN – ein ganz bewusst gewählter Titel!

So wie die persönliche Wahrnehmung einer schier grenzenlosen Vielfalt unterliegt, so unterschiedlich spiegelt sich dies in meinen Bildern durch immer wieder neue Techniken und Themen wieder. So wie Gedanken und Emotionen einem steten Wandel unterliegen, versuche ich den jeweiligen Moment durch das Experimentieren mit Farben und Materialien darzustellen. 
KUNST OHNE GRENZEN heißt aber auch, aus der heimatlichen Region heraus nach neuen Möglichkeiten zu suchen. So gelang mir 2015 der erste Brückenschlag zwischen zwei vollkommen unterschiedlichen Bundesländern. Unter dem Titel OSTSEE TRIFFT RUHRPOTT verarbeitete ich in zahlreichen Bildern meine persönliche Leidenschaft für eine Industriekultur. KUNST OHNE GRENZEN bedeutet aber auch, in keinem Stil verhaften zu bleiben.
VITA Hanny Barth

1961

1981
1981 - 1983


1989 - 1992
2008 - 2014



2011
2012
2013

2012 - 2017 

2013 - 2017
2015
2015


2016
2016

2017
08.Januar 

Abitur in Rheinland-Pfalz, Oppenheim
Ausbildung zur Tourismuskauffrau 
Mutter von 3 Kindern, 1986, 1989, 1995 (+)

Kunstfernstudium Darmstadt
Einrichtungsleiterin einer Familienferienstätte, Werkstatt für Menschen mit  
Behinderung, Bildungs- und Erholungshaus für Kinder & Jugendliche,                    
Studium Qualitätsmanagement 

Nach über 20-jähriger Schaffenspause Teilnahme an einem Acrylmalworkshop in Lübeck
1. Gemeinschaftsausstellung in der Asklepios Klinik Bad Schwartau
1.Einzelausstellung in der Alten Vogtei Travemünde

28 Ausstellungen von Norddeutschland bis NRW (Daten auf www.nordgalerie.com)

Dozentin für div. Wochenendworkshops „Intuitive Malerei“ Boltenhagen und Lübeck, Wismar, Neumünster
Ausbildung zur Kunsttherapeutin/Berlin
Selbstständigkeit als freischaffende Künstlerin & Kunsttherapeutin

Januar - August, Ateliergemeinschaft Lübeck, verschiedene Kursangebote Malerei  
1. September, Galerieatelier in Essen

21.Januar, Offizielle Eröffnung des Galerieateliers mit Schnupperkurs

Persönliche Bilder über das Leben und Erleben

„Einen Tag ohne das Malen und ohne sich mit dem Alltag auseinanderzusetzen, kann ich mir nicht mehr vorstellen!“ Worte die sich seit dem Beginn meiner MALEREI Ende 2011 in mehr als 400 Bildern und lyrischen Texten wiederspiegeln. Das Experimentieren mit Schichten, dem Aufbau und der Komposition von Farben, vornehmlich Acryl, das Spiel von Licht und Schatten, Formen und Strukturen sowie Lasuren lassen durch meine Gedanken und Emotionen abwechslungsreiche Bilder entstehen.
Frei von dem konventionellen Kunstanspruch kann sich meine Kreativität frei entfalten und setzt somit für mich erneuernde, belebende und inspirierende Kräfte frei. Dadurch entstehen Bilder, die meine Wirklichkeitswahrnehmung thematisieren und mit meinem Auge vorbehaltene Tiefen, Dimensionen und Nuancen aufzeigen. Persönliche Lebenssituationen und Lebensfragen finden im Loslassen aus der Kopflastigkeit und das Eintauchen in die eigene Gefühlswelt Antworten auf Fragen, die das Leben und der Tod an mich stellt und gestellt hat. 

Share by: